Menü

Weihnachten: 14 Milliarden Euro für den Handel

Von
Kommentare lesen

Der Handel darf sich in diesem Jahr auf ein dickes Weihnachtsgeschäft freuen: ersten Prognosen zufolge, werden die Deutschen in diesem Jahr insgesamt 14 Millionen Euro für Geschenke ausgeben. Wie die Marktforscher der GfK errechnet haben, wollen mehr als 90 Prozent der Bundesbürger einen Betrag von in Höhe von bis zu 245 Euro ausgeben, um Freunde und Familie zu beglücken.

Wenig überraschend dabei die Erkenntnis, dass die Großverdiener dabei mehr Geld ausgeben wollen, als Menschen mit niedrigerem Einkommen. In Haushalten mit weniger als 1.500 Euro netto im Monat werden durchschnittlich 146 Euro für Weihnachtsgeschenke ausgegeben. Bei Haushaltseinkommen von mehr als 3.500 Euro netto sind die geplanten Ausgaben mit durchschnittlich 366 Euro mehr als doppelt so hoch.

Nach weiteren Schätzungen der GfK wird von den 14 Milliarden Euro etwa eine Milliarde auf Buchkäufe entfallen. Für Kleindung und Accessoires wollen die Deutschen 1,74 Milliarden ausgeben, für Spielwaren knapp 1,57 Milliarden Euro. Häufig verschenkt werden außerdem Lebensmittel und Getränke, Gutscheine, Kosemtikartikel und Parfum. Gefolgt von CDs und DVDs, die rund 19 Prozent der Deutschen verschenken wollen.

Weitere Erkentnisse der Studie: ITK-Produkte werden am häufigsten von Männern und am liebsten Online-eingekauft. Neben Veranstaltungstickets, Büchern, CDs und DVDs, gehören Software, Computerspiele und Smartphones zu den beliebtesten E-Commerce-Artikeln in der Vorweihnachtszeit.

Anzeige