Menü
Alert!

Abgesichert und aktualisiert: Netzwerk-Analyse-Tool Wireshark 3.0.4 ist da

Der Sniffer Wireshark hat Updates erhalten und ist in neuen Versionen erschienen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Artur Szczybylo/Shutterstock.com)

Von

Die Entwickler der Open-Source-Software zur Analyse von Datenprotokollen Wireshark haben aktualisierte Versionen für macOS und Windows veröffentlicht. Darin haben sie neben mehreren Bugs auch ein Sicherheitsproblem gelöst.

Die Wireshark-Versionen 2.6.0, 2.6.10, 3.0.0 und 3.0.3 sind über eine DoS-Schwachstelle attackierbar. Schaffen es Angreifer, dass Wireshark präparierte Pakete liest, fordert das Tool übermäßig viel CPU-Ressourcen ein. Eine CVE-Nummer und Einstufung des Sicherheitsrisikos geht aus der Warnung der Wireshark-Entwickler nicht hervor. Abgesichert sind die Ausgaben 2.6.11 und 3.0.4, die ab sofort zum Download stehen.

Darüber hinaus haben sie viele Bugs aus der Welt geschafft, sodass der Sniffer stabiler und verlässlicher laufen sollte. Außerdem können die aktuellen Versionen nun mit noch mehr Protokollen wie DNS, Gryphon und NFS umgehen. Für Windows ist nun die Windows-Bibliothek Npcap 0.9983 und für macOS das Framework Qt 5.12.3 mit an Bord. (des)