Menü
Alert!

Adobe stopft Loch im Flash Player

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 59 Beiträge
Von

Adobe hat die Updates 10.1.85.3 für den Flash Player für Windows, Mac OS X, Linux und Solaris sowie 10.1.95.1 für Android veröffentlicht. Sie sollen die seit letzter Woche bekannten Lücken schließen, die Kriminelle bereits zur Infektion von Windows-PCs ausnutzen. Für Anwender, die noch mit der älteren Version 9 des Flash Player arbeiten, will der Hersteller das Update 9.0.283 zum Download bereitstellen. Das Update für Android ist über den Android Market verfügbar. Auf allen anderen Plattformen aktualisiert sich der Player automatisch, für Eilige und solche die mit eingeschränkten Rechten unter Windows arbeiten bietet Adobe den manuellen Download an.

Daneben sind auch Adobe Reader und Acrobat 9.3.4 für alle jeweils unterstützen Plattformen betroffen. Laut Hersteller wird bislang aber nur beim Flash Player versucht, die neue Lücke auszunutzen. Ein Update für den Reader und Acrobat ist erst für den 4. Oktober geplant. Adobe empfiehlt bis dahin, Microsofts Enhanced Mitigation Experience Toolkit (EMET) zum Schutz einzusetzen. (dab)