Menü
Security

Adobe zieht Sicherheits-Update für Reader vor

vorlesen Drucken Kommentare lesen 38 Beiträge

Wie bereits vor zwei Wochen angedeutet, hat Adobe nun für den kommenden Dienstag, den 29. Juni die Sicherheits-Updates für den Reader und Acrobat offiziell angekündigt. Sie sollen neben der seit Anfang Juni bekannten Lücke in der mit dem Reader und Acrobat ausgelieferten Bibliothek authplay.dll noch weitere schließen. Wie viele dies genau sind, gibt Adobe nicht an, es soll sich aber ebenfalls um kritische Lücken handeln. Die Updates erscheinen für Windows, Mac und Unix (bei Acrobat nur für Windows und Mac) jeweils für die Versionen 9.3.3 und 8.2.3.

Adobe gibt damit die Updates zwei Wochen vor dem regulären, alle drei Monate stattfindenden Termin heraus. Damit geht Adobe einen Kompromiss ein, um die ursprünglich aus dem Flash Player herrührende Lücke schnell zu schließen und trotzdem die bislang noch nicht veröffentlichen Lücken zu beseitigen. Andernfalls hätte der Hersteller innerhalb weniger Wochen zwei Updates veröffentlicht, was laut Adobe für größere Unternehmen mit Patch-Management zu viel Aufwand bedeutete.

Die Lücke wird zumindest im Flash Player bereits aktiv von Webseiten zur Infektion der PCs von Besuchern ausgenutzt, sofern Anwender noch nicht die aktuelle Version 10.1 installiert haben. (dab)