Menü
Security

Android-Malware spioniert auch nach dem Ausschalten des Smartphones

AVG hat einen Trojaner gesichtet, der das Android-Gerät schlafwandeln lässt: Während es vermeintlich ausgeschaltet ist, bleibt der Schädling weiter aktiv und spioniert den Nutzer aus. Grund zur Panik besteht allerdings nicht.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 152 Beiträge
Android-Malware spioniert auch nach dem Ausschalten des Smartphones

In China kursiert eine Malware für Android, die einen neuen Trick drauf hat: Sie sorgt dafür, dass sie auch dann aktiv ist, wenn der Nutzer sein Gerät vermeintlich komplett ausgeschaltet hat. Das schafft sie, indem sie sich in den Ausschalt-Vorgang einhängt und ihn vorzeitig stoppt. Sobald der Nutzer das Gerät herunterzufahren versucht, zeigt der Schädling eine Shutdown-Animation an und schaltet anschließend das Display aus.

Während der Nutzer glaubt, sein Android-Gerät sei ausgeschaltet, läuft darauf weiterhin die Spionage-Software, über die der Angreifer etwa Bilder mit der Kamera schießen, Telefonanrufe initiieren und auf SMS-Nachrichten zugreifen kann. Laut AVG wird der Schädling über chinesische App-Kataloge verteilt. Wer sie meidet, für den dürfte also keine Gefahr bestehen. Bislang soll der Trojaner rund 10.000 Geräte infiziert haben. Er läuft auf Android bis einschließlich Version 4.4 und erfordert Root-Rechte – die er beim Nutzer anfordert. (rei)