Menü
Security

Android-Spiele enthalten Trojaner

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 350 Beiträge

Nach Angeben von Symantec sind 13 Android-Apps mit einem Trojaner verseucht. Anhand der Download-Zahlen lässt sich abschätzen, dass mehrere Hunderttausend Smartphones und Tablets betroffen sind. Bei den Anwendungen handelt es sich hauptsächlich um Spiele der Anbieter iApps7 Inc, Ogre Games und redmicapps, die mit dem Trojaner Counterclank infiziert sind. Die Apps verlangen bei der Installation nach ungewöhnlich weitreichenden Berechtigungen, wie dem Zugriff auf Bookmark-Liste und den Browser-Verlauf sowie Standort-Daten und Telefonstatus.

Statt CounterStrike holt man sich den Trojaner Counterclank auf's Smartphone.

Betroffene Geräte erkennt man daran, dass ein Dienst namens apperhand läuft und in einigen Fällen auf einem der Startbildschirme ein Search-Icon auftaucht. Der Trojaner liest nach Angaben von Symantec unter anderem Daten wie Bookmarks, Geräteinformationen, IMEI- und SIM-Kartennummer aus und modifiziert die Browser-Homepage. Mit unerwünschten Werbeeinblendungen profitierten die Anbieter. Mit der Deinstallation der App unter "Einstellungen > Anwendungen > Anwendungen verwalten" lässt sich der Trojaner vergleichsweise einfach entfernen. Einige der infizierten Programme befinden sich derzeit immer noch im Angebot des Google Android Market. (chh)