Menü
Security

Android-Trojaner per QR-Code

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 270 Beiträge

Ein Anfang September beschriebenes Verfahren, Smartphones via QR-Code anzugreifen ("Attagging"), wird jetzt benutzt, um einen Trojaner auf Android-Geräten zu installieren. Das berichtet der Securelist-Blog der Antivirus-Firma Kasperky. So gebe es einen QR-Code, der vorgeblich das Paket jimm.apk herunterlädt.

Hinter der mit dem Code angegebenen URL stecke jedoch eine Umleitung auf eine weitere Website, von der das Smartphone die Android-Software herunterlädt. Diese Version des ICQ-Clients Jimm sei mit dem Trojaner Trojan-SMS.AndroidOS.Jifake.f infiziert, der mehrere jeweils 6 US-Dollar teure SMS an einen russischen Premium-Dienst versende. Andere Websites, so der Kaspersky-Bericht, böten in Java geschriebene Trojaner ebenfalls per QR-Code an. (ck)