Menü
Security

Apple enttäuscht IT-Sicherheitsszene

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 217 Beiträge

Apple überraschte die weltweite Sicherheitsgemeinde mit der Ankündigung, sich in diesem Jahr in die Höhle des Löwen zu begeben und an der Hackerkonferenz Black Hat in Las Vegas teilzunehmen. Doch statt sich auf einen offenen Dialog mit den anwesenden Hacker-Legenden einzulassen – darunter Charlie Miller, der die Schutzwälle von iOS schon das ein oder andere Mal durchbrochen hat – gab sich der iPhone-Hersteller divenhaft und verlas lediglich ein rund zwei Monate altes Whitepaper. Rückfragen waren nicht erwünscht. Unser Autor Uli Ries war vor Ort und schildert für heise Security seine Eindrücke von Apples Black-Hat-Debüt.

Siehe dazu auf heise Security

(rei)