Menü
Security

Auch Microsoft warnt vor staatlichen Angriffen auf seine Nutzer

Wenn Microsoft Angriffe staatlicher Hacker auf Accounts seiner Nutzer entdeckt, will das Unternehmen künftig Warnungen aussenden.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 97 Beiträge
Auch Microsoft warnt vor staatlichen Angriffen auf seine Nutzer

(Bild: Microsoft)

Auch Microsoft wird Nutzer seiner Dienste künftig ausdrücklich warnen, wenn ihre Accounts von Hackern angegriffen werden, die im Dienste von Regierungen stehen könnten. Solche Attacken seien oft ausgefeilter oder hartnäckiger als die gewöhnlicher Online-Krimineller, hieß es zur Begründung in einem Blogeintrag am späten Mittwoch. Google, Yahoo, Facebook und seit kurzem auch Twitter warnen ihre Nutzer bereits vor mutmaßlichen Regierungs-Hackern.

Die Nutzer selbst könnten aber auch etwas für ihre Sicherheit tun, heißt es in dem Blog weiter. Microsoft empfiehlt Zwei-Faktor-Authentifierzung zu nutzen, ebenso sichere Passwörter und diese oft zu wechseln. Auch sollten die Nutzer auf verdächtige Aktivitäten auf ihren Accounts achten, vorsichtig mit dubiosen E-Mails und Webseiten umgehen, sämtliche Software so aktuell wie möglich halten und Antiviren-Software installieren. (mit Material der dpa) / (anw)