Menü
Security

Avira startet Minijob-Börse für Virenjäger

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 77 Beiträge

Der Virenschutz-Anbieter Avira will arbeitswillige PC-Profis an zahlungswillige Hilfesuchende vermitteln. Auf der Seite Experts Market soll man im Notfall Kontakt zu Technikern aus aller Welt aufbauen können, die etwa den PC nach einer Virusinfektion aus der Ferne für kleines Geld von Schadcode befreien.

Die Experten sieht das Unternehmen vor allem auch in seinem eigenen Kundenkreis: "In Aviras Gemeinde von über 100 Millionen Anwendern befindet sich ein Computerexperte unter 10 Avirakunden", erklärt das Unternehmen in seiner Pressemitteilung. Die Plattform stehe aber ausdrücklich auch Kunden anderer AV-Hersteller offen.

Wer dazu bereit ist, Fremden über das Netz Zugriff auf den Rechner und das darauf gespeicherte Hab und Gut zu geben, muss derzeit rund 20 Euro für eine Viertelstunde berappen. Ein Bewertungssystem auf der Minijob-Börse soll helfen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Während man die Bewertungen studiert, sollte man jedoch stets im Hinterkopf behalten, dass solche Systeme nur schwer vor Manipulationen zu schützen sind. (rei)