Bundesnetzagentur präsentiert Entwurf des IT-Sicherheitskatalogs

Eine Liste von Sicherheitsanforderungen soll die IT-Infrastruktur unserer Stromnetze absichern. Bis Februar kann man diesen Entwurf noch kommentieren.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 24 Beiträge
Von

Mit einem Katalog von "Sicherheitsanforderungen zum Schutz gegen Bedrohungen für Telekommunikations- und elektronische Datenverarbeitungssysteme, die der Netzsteuerung dienen" will die Bundesnetzagentur einen Beitrag zur Sicherheit der Energieversorgungsnetze leisten. Dies fordert§ 11 Absatz 1a Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) ein.

Kurz vor Weihnachten hat die Behörde deshalb einen Entwurf veröffentlicht und ruft nun öffentlich zu Kommentaren und Stellungnahmen auf. Diese sind mit dem beigefügten Formblatt "Formblatt_Stellungnahmen.doc" bis zum 15. Februar 2014 bei der Bundesnetzagentur einzureichen (ein Posting im Heise-Forum genügt also offenbar nicht).

Anforderungen an die Sicherheit im Bereich Energieversorgung unterscheiden sich von der Sicherheit bei herkömmlichen Computersystemen und Netzwerken insbesondere durch deren Prioritäten. So steht gerade bei Steuerungsnetzen die Verfügbarkeit stets an oberster Stelle. Der IT-Sicherheitskatalog soll unter anderem als Grundlage für die Umsetzung eines Informationssicherheits-Managementsystems bei Betreibern von Energieversorgungsnetzen dienen. (ju)