Menü
Security

Check Point will Protect Data übernehmen

vorlesen Drucken Kommentare lesen 13 Beiträge

Die israelische Sicherheitsfirma Check Point zeigt sich interessiert an der Übernahme der schwedischen Protect Data AB. Wie Check Point mitteilte, sei man bereit, 180 schwedische Kronen (19,80 Euro) je Aktie zu zahlen. Das Gesamtangebot beläuft sich auf 4,152 Milliarden schwedische Kronen (rund 457 Millionen Euro).

Der Übernahmekandidat Protect Data bietet mit Pointsec ein System zur Zugangskontrolle und Verschlüsselung sensibler Daten auf mobilen Geräten. Die Software eignet sich für Notebooks, PDAs und Smartphones. Checkpoint vertreibt bislang Produkte zur Sicherung von Netzwerken – unter anderem Firewalls und VPN-Lösungen. Von der möglichen Übernahme verspricht sich Checkpoint die Erweiterung des eigenen Produktportfolios um Lösungen für den mobilen Einsatz. (spo)