Menü
Security

Datenpanne bei Bodybuilding.com: Vorsichtshalber alle Passwörter resettet

Unberechtigte waren im System der Website Bodybuilding.com. Derzeit gebe es keine Beweise für Zugriffe auf Kundendaten.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 43 Beiträge

(Bild: geralt)

Ein Mitarbeiter der Sport-Website Bodybuilding.com ist im Juli 2018 auf eine Phishing-Mail hereingefallen. Mit den daraus erbeuteten Daten konnten sich Unbekannte im Februar 2019 Zugang zum System der Website verschaffen. Derzeit benachrichtigen die Verantwortlichen registrierte Nutzer über den Vorfall in Form einer Warnmeldung.

Der Bodybuilding-Service stammt aus UK und bieten neben einem Shop noch Trainingspläne und eine große Community. Auf Social-Media-Plattformen folgen weltweit Millionen Fans Bodybuilding.com.

Den Verantwortlichen zufolge gibt es derzeit keine Hinweise darauf, dass die Eindringlinge Zugriff auf Kundendaten hatten – der Untersuchungen laufen momentan aber noch. Aus Sicherheitsgründen müssen Mitglieder bei der nächsten Anmeldung ihr Passwort zurücksetzen. Kommt das Kennwort auch bei anderen Online-Services zum Einsatz, sollten Betroffene es auch dort ändern.

Selbst wenn es Zugriffe gegeben hat, sollen Kreditkarten-Daten sicher gewesen sein, versichern die Website-Betreiber. Wenn die Eindringlinge Informationen einsehen konnten, dann waren es persönliche Informationen wie Adressen, Namen und Passwörter. Ob Kennwörter geschützt oder im Klartext auf den Servern liegen, ist derzeit unbekannt. (des)