Der letzte Windows-XP-Patchday bringt Fix für Word

Zum Patchday am kommenden Dienstag wird Microsoft vier Sicherheitsupdates für Windows, Office und den Internet Explorer herausgeben. Eines der Updates soll die Lücke in Word stopfen, die momentan für Angriffe missbraucht wird.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 103 Beiträge
Von
  • Fabian A. Scherschel

Microsoft hat seine Vorankündigung für den Patchday im April herausgegeben. Danach will die Firma am kommenden Dienstag vier Sicherheitslücken in Windows, Office und dem Internet Explorer schließen. Zwei der Lücken sind "kritisch", zwei werden von Microsoft als "wichtig" eingestuft. Als Teil der Sicherheitsupdates will das Unternehmen auch die RTF-Lücke stopfen, die in Microsoft Word klafft und bereits für Angriffe missbraucht wird.

Die Word-Lücke (CVE-2014-1761) soll in allen momentan unterstützten Versionen des Textverarbeitungsprogramms geschlossen werden. Am kommenden Dienstag will Microsoft außerdem die letzten Sicherheitsupdates für Windows XP und Office 2003 veröffentlichen – danach läuft der Support für diese Versionen aus.

Siehe dazu auch:

(fab)