Menü

Deutscher IT-Sicherheitspreis 2008 ausgeschrieben

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 10 Beiträge
Von

Die Horst Görtz Stiftung schreibt zum zweiten Mal den Deutschen IT- Sicherheitspreis aus. Wissenschaftler können sich bis zum 18. Februar schriftlich oder bis zum 28. Februar online bewerben. Ausgeschrieben sind insgesamt Preisgelder in Höhe von 200.000 Euro.

Mit der Auszeichnung möchte die Stiftung dazu beitragen, die Position von IT-Sicherheit "Made in Germany" zu festigen. Das Darmstädter Zentrum für IT-Sicherheit der Technischen Universität Darmstadt unterstützt das Vorhaben.

Gesucht werden Konzepte und Lösungen aus den Bereichen Kryptografie, System- und Netzsicherheit. Die eingereichten Arbeiten sollen vor allem innovativ sein. Voraussetzung ist jedoch, dass sie über reale Marktchancen verfügen, nützlich und nutzbar sind. Die Geheimhaltung der Idee ist im Wettbewerb bis einschließlich September 2008 gewährleistet. Teilnahmeberechtigt sind Forscher und Entwickler sowie Forschungs- und Entwicklungsteams in Universitäten, Forschungsinstituten und Unternehmen. Es können sowohl Konzepte als auch Lösungen zur Begutachtung eingereicht werden. Die federführende Person der Einreichung muss in Deutschland arbeiten oder studieren. Die Bewerber sollten über mehrjährige Expertise im Bereich der IT-Sicherheit verfügen. (fm)