zurück zum Artikel

Draw Something lockt Montagsmaler in die Abofalle

Securelist

Ein Premium-SMS-Anbieter wirbt mit Scareware-Methoden in Draw Something.

(Bild: Securelist)

Die sehr beliebte "Montagsmaler [1]"-App Draw Something [2] zeigt offenbar Werbebanner an, die den Nutzer geradewegs in eine Abofalle [3] locken. Dies berichtet [4] der Sicherheitsexperte Tim Armstrong von Kaspersky. Er hat beobachtet, dass die kostenlose Version der App im unteren Bildschirmbereich Bannerwerbung einblendet, die die Optik einer Systembenachrichtigung nachahmt. Der Banner zeigt den angeblichen Akkustand an und gibt vor, dass zwei Upgrades zur Installation bereitstehen.

Klickt der Nutzer auf "Continue", wird ihm eine Verbesserung der Akkulaufzeit versprochen. Um davon zu profitieren, soll der Nutzer zunächst eine simple Frage zur Akkulaufzeit beantworten, anschließend eine bestimmte US-Rufnummer wählen und 2-mal die Taste 9 drücken, um das Smartphone zu "verifizieren".

Laut Armstrong bietet die Anzeige dem Nutzer sogar an, die Rufnummer direkt zu wählen. Nur wenn der Nutzer bei einem der Anweisungsschritte nach unten scrollt, erfährt er im Kleingedruckten, dass er durch den Vorgang einen Premium-SMS-Dienst abonniert, der mit 9,99 US-Dollar monatlich zu Buche schlägt. Von dem versprochenen Akku-Upgrade ist danach keine Rede mehr. Den veröffentlichten Screenshots zufolge hat Armstrong das Banner bei der kostenlosen Android-Version von Draw Something beobachtet. Ob es auch die kostenlose iOS-Version betrifft, ist unklar. Für beide Betriebssysteme gibt es kostenpflichtige werbefreie Ausgaben der App.

Viele App-Entwickler überlassen etablierten Anzeigenetzwerken die Vermarktung der Werbeflächen innerhalb ihrer Apps. Somit ist nicht auszuschließen, dass dieses Werbebanner auch bei anderen Apps erscheint. Die Masche erinnert an die aus der Windows-Welt bekannte Scareware [5], deren Anbieter den Besuchern einer Webseite etwa vorgaukeln, ihr System sei mit einem Virus infiziert, um ein gleichermaßen teures wie wirkungsloses Antivirenprogramm an den Mann zu bringen. (rei [6])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-1539369

Links in diesem Artikel:
[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Montagsmaler
[2] https://play.google.com/store/apps/details?id=com.omgpop.dstfree
[3] https://www.heise.de/ct/artikel/Abofallen-Hilfe-gegen-Abzocke-im-Internet-und-auf-dem-Handy-3493563.html
[4] https://www.securelist.com/en/blog/208193460/Beware_of_deceptive_in_app_advertising
[5] https://www.heise.de/security/artikel/Zweifelhafte-Antiviren-Produkte-270094.html
[6] mailto:rei@heise.de