Menü
Security

Edward Snowdens Messenger: TextSecure und RedPhone sind jetzt Signal

Die beiden Android-Apps für verschlüsselten Chat und sichere Telefonate von Moxie Marlinspike sind nun, wie auf iOS, unter dem Namen Signal vereint.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 88 Beiträge
App

Open Whisper Systems hat die lange angekündigte Vereinigung seiner beiden Android-Apps TextSecure und RedPhone vollzogen. Beide Apps wurden nun unter dem Namen Signal kombiniert und bieten Ende-zu-Ende verschlüsselte Chats und Telefonate an – genau wie Signal auf iOS das schon seit Anfang des Jahres tut. Android-Nutzer, die das Update einspielen, werden mit einer Nachricht begrüßt, die sie auf die Namensänderung hinweist. Nutzer von RedPhone erhalten einen Hinweis, der ihnen empfiehlt, Signal zu installieren. Darüber hinaus enthält die umbenannte App keine neuen Funktionen.

TextSecure auf Android heißt jetzt Signal.

In Tests von heise Security überzeugte die verschlüsselte Chat-Funktion von TextSecure, obwohl einige Leser sich dadurch gestört fühlen, dass die App die SMS-Funktion von Android ersetzt. Das ermöglicht es allerdings, reibungslos verschlüsselte und unverschlüsselte Chats nebeneinander laufen zu lassen. Dabei lässt sich durch die Farbkodierung jeder Zeit erkennen, ob man eine unsichere SMS oder eine mit dem Whisper-Systems-Protokoll verschlüsselte Nachricht versendet.

Das Whisper-Systems-Protokoll wird von vielen Kryptografen bisher als sehr verlässlich angesehen und kommt mittlerweile auch bei WhatsApp zum Einsatz. Allerdings ist es dort auf fragwürdige Weise umgesetzt – wie der Hintergrundartikel "Der WhatsApp-Verschlüsselung auf die Finger geschaut" von heise Security erklärt.

Ende-zu-Ende verschlüsselte Telefonate über Signal auf iOS und RedPhone bei Android stellten sich in Tests als brauchbar heraus, allerdings gibt es immer mal wieder Verbindungsabbrüche oder schlechte Sprachqualität. Die normale Telefoniefunktion eines Handys lässt sich mit Signal zwar bisher nicht ersetzen, die App stellt aber eine brauchbare Alternative dar, wenn man brisante Dinge zu besprechen hat.


Auch Star-Whistleblower Edward Snowden vertraut Signal. Er hatte bereits in der Vergangenheit dem Gründer von Open Whisper Systems, Krypto-Experte Moxie Marlinspike, sein Vertrauen ausgesprochen und betonte nun noch einmal auf Twitter, dass er Signal jeden Tag verwendet. (fab)