Menü
Security

Erneut Sicherheitsexperte wegen Vortrag mit Festnahme bedroht [Update]

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 107 Beiträge

Ein Vortrag über die Sicherheit von Bankautomaten auf der Sicherheitskonferenz Hack In The Box musste kurzfristig zurückgezogen werden. Der Italiener Raoul Chiesa, der unter anderem für die Europäische Agentur für Netz- und Informationssicherheit (ENISA) und das United Nations Interregional Crime and Justice Research Institute (UNICRI) tätig ist, wollte in seinem Vortrag "The Underground Economy" darlegen, wie Kriminelle mit Sicherheitslücken in Bankautomaten Geld ergaunern.

Laut einem Bericht von ByteMods.com hatte Chiesa die Hersteller zeitig vorab informiert. Statt die Schwachstellen in den Automaten zu schließen, hätten Automatenhersteller dem Sicherheitsexperten jedoch mit einer Festnahme gedroht. Ironischerweise habe Chiesa den Vortrag bereits in ähnlicher Form gehalten, darunter auf der Konferenz NullCon 2010. Aus den öffentlich einsehbaren Vortragsfolien wurde der Bankautomatenabschnitt jedoch offenbar entfernt.

Update:
Wie ByteMods.com nun berichtet, waren die Drohungen seitens der Automatenhersteller nur ein unbestätigtes Gerücht, das sich nicht bewahrheitet hat. Chiesa habe den Vortrag lediglich aus ethischen und zeitlichen Gründen abgesagt. (cr)