Menü
Security

Facebook-Hacker erhält per Crowdfunding 10.000 Dollar Belohnung

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 35 Beiträge

Für den palästinensischen Hacker, der direkt auf Mark Zuckerbergs Pinnwand auf eine Sicherheitslücke bei Facebook aufmerksam gemacht hatte, haben Internetnutzer mehr als 10.000 US-Dollar gesammelt. Nach Missverständnissen mit dem Sicherheitsteam hatte er direkt auf die gesperrte Pinnwand von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg gepostet und sich so Aufmerksamkeit verschafft. Facebook hat die Lücke inzwischen geschlossen, Khalil Shreateh aber keine Belohnung zugesprochen, da er gegen die dazu festgelegten Bestimmungen verstoßen habe. Zwischenzeitlich war sogar seine Facebook-Seite gesperrt worden.

Die Spendenaktion hatte der Security-Forscher Marc Maiffret initiiert, der mit seinem Team bereits viele Sicherheitslücken aufgedeckt hatte. Er hatte die Internetnutzer dazu aufgerufen, an Sicherheits-Experten in aller Welt ein Zeichen zu senden und ihnen damit zu sagen, dass sie deren Arbeit zum Wohle aller zu schätzen wissen. Für den Erfolg hat er sich bedankt und das Geld werde er Khalil Shreateh nun zukommen lassen. (mho)