Menü
Alert!
Security

FireEye bittet Nutzer zum Update seiner Endpoint-Security-Geräte

Lücken in den Sicherheits-Gateways der HX-Serie von FireEye sind von der Firma bestätigt worden, betreffen allerdings nur ältere Versionen der Software.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 10 Beiträge
FireEye

(Bild: J. Aaron Farr, CC-BY 2.0)

FireEye hat Sicherheitslücken in seiner Gateway-Appliance der HX-Serie (FireEye Endpoint Security) bestätigt. Die von Sicherheitsforschern vor einigen Tagen offen gelegten Lücken betreffen demnach nur ältere Versionen der Software auf den Geräten; die aktuelle Version 2.6.x ist sicher. Die Firma ruft alle Kunden dazu auf, so schnell wie möglich auf diese Version zu aktualisieren.

Kunden, die auf der Legacy-Version 2.1.x verharren wollen, sind momentan angreifbar. FireEye sagt, man arbeite an einem Fix für diese Kunden und werde sie über die eigenen Support-Kanäle direkt informieren und mit dem Patch versorgen, sobald er vorliegt. (fab)