Alert!

Firefox: Neue Version 73 liefert wichtige Security-Patches mit

Die neu erschienene Version des Firefox-Browsers wurde von ihren Entwicklern gegen mehrere Schwachstellen abgesichert.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 26 Beiträge

(Bild: Shutterstock / RT Images )

Von

Die kürzlich veröffentlichte Version 73 des Browsers Firefox schließt insgesamt sechs Schwachstellen, von denen drei die Einstufung "High" aufweisen. Entfernte Angreifer hätten sie unter bestimmten Voraussetzungen missbrauchen können, um etwa beliebigen Code oder Denial-of-Service-Angriffe auf verwundbare(n) Systeme(n) auszuführen. Eine zeitnahe Aktualisierung des Browsers ist dringend ratsam, sofern nicht bereits ein automatisches Update durchgeführt wurde.

Bei den drei besagten Schwachstellen handelt es sich zum einen um eine fehlende Grenzwertüberprüfung (CVE-2020-6796) sowie zum anderen um zwei Speichersicherheitsfehler, von denen sich einer (CVE-2020-6800) auf die Versionen Firefox 72 und Firefox ESR 68.4 und der zweite (CVE-2020-6801) auf Firefox 72 beschränkt. Hinzu kommen drei Lücken mit "Medium"-Einstufung, von denen eine macOS-spezifisch ist.

Weitere Informationen zu den Schwachstellen sind Mozillas Security Advisory zu Firefox 73 zu entnehmen.

Zu den allgemeine neuerungen im Firefox-73-Release:

(ovw)