Fünfjähriger entdeckt XBox-One-Backdoor

Bis vor kurzem ließ sich die Passwortsperre der XBox One umgehen. Wie das funktionierte, fand aber erst ein fünfjähriger Junge heraus.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 130 Beiträge
Von
  • Reiko Kaps

Bis vor wenigen Wochen konnte sich jeder auch ohne Passwort an einer Xbox One anmelden.

Der US-Amerikaner Kristoffer Wilhelm von Hassel (5) hat eine Hintertür in Microsofts Login-System auf der Spielekonsole XBox One entdeckt, berichtet der US-Fernsehsender ABC.

Kurz nach Weihnachten 2013 bemerkten Kristoffers Eltern, wie sich ihr Nachwuchs über das Xbox-Live-Konto des Vaters anmeldete und auf der XBox spielte. Auf Nachfrage erklärte Kristoffer seinem Vater, wie er sich ohne das Passwort zu kennen einloggen konnte: Zuerst gab er ein beliebiges, falsches Passwort ein. Im folgenden Verification-Bildschirm tippte er eine Reihe von Leerzeichen ein. Wenn er folgend die Enter-Taste drückte, gelangte er in das Xbox-Live-Konto seines Vaters.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externes YouTube-Video (Google Ireland Limited) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (Google Ireland Limited) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Kristoffers Vater, Robert Davies, arbeitet als IT-Sicherheitsexperte und freute sich sehr über den Fund seines Sohnes. Die entdeckte Xbox-One-Sicherheitslücke meldete er an den Hersteller Microsoft, der den Fehler inzwischen behoben hat. Microsoft führt Kristoffer im Security Techcenter als Sicherheitsforscher. Für den Fund bekommt er laut ABC 50 US-Dollar Prämie, vier XBox-Spiele und ein Jahresabo für XBox Live. (rek)