Menü
Alert!

Google schließt Lücken in Chrome und Chromium

Mit einem – wie gewohnt automatisch ausgelieferten – Update schließt Google drei Sicherheitslücken in seinen Web-Browsern.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 23 Beiträge

(Bild: dpa, Jens Büttner)

Von

Google verteilt in den kommenden Tagen das Stable Channel Update 61.0.3163.100 für seinen Browser Chrome und dessen Open-Source-Variante Chromium für Windows, Linux und Mac. Mit der neuen Browser-Version schließt der Hersteller drei Sicherheitslücken, von denen er in seiner Ankündigung jedoch nur zwei (CVE-2017-5121 und CVE-2017-5122) explizit nennt.

Den Schweregrad der Bedrohung stuft Google in beiden Fällen als "hoch" ein. Laut BSI ermöglichen die Schwachstellen einem entfernten, nicht authentifizierten Angreifer "vermutlich das Ausführen beliebigen Programmcodes und die Durchführung von Denial-of-Service (DoS)-Angriffen". Die Browser-Aktualisierung erfolgt wie gewohnt automatisch, sofern automatische Updates nicht deaktiviert wurden. (ovw)