Menü
Alert!
Security

Google schließt Sicherheitslücken in Chrome

vorlesen Drucken Kommentare lesen 62 Beiträge

Auf dem neuesten Stand: Google Chrome 5.0.375.125

(Bild: heise Security)

Google hat Version 5.0.375.125 seines Webbrowser Chrome veröffentlicht und schließt damit unter anderem zwei kritische Sicherheitslücken, die in Verbindung mit Bugs im Windows Kernel und der glibc-Bibliothek auftreten. Die Details hält Google noch unter Verschluss, bis die Mehrheit der Anwender mit der aktuellen Version im Netz unterwegs ist. Durch kritische Lücken kann man sich durch bloßes Surfen mit Schadcode infizieren.

Entdeckt haben die Schwachstellen Marc Schoenefeld respektive Simon Berry-Byrne, sie dürfen sich über einen Finderlohn von jeweils 1337 US-Dollar freuen. Mit dem Update hat Google fünf weitere Bugs gefixt, die größtenteils ebenfalls von Dritten gemeldet wurden. Die neue Version steht für Windows, Mac OS X und Linux zum Download bereit. Hier sollte das Update unsichtbar im Hintergrund vonstatten gehen. Über das Info-Menü können Sie schauen, ob sich Chrome bereits aktualisiert hat. Auch die IE-Erweiterung Chrome Frame hat Google überarbeitet. (rei)