Menü
heise-Angebot Update
Security

IT-Sicherheitstag Rhein-Ruhr: „IT-Sicherheit in der Praxis umsetzen“

Auf dem 1. IT-Sicherheitstag Rhein-Ruhr am 13. Juni 2017 diskutieren Sicherheitsexperten die Herausforderungen bei der praktischen Umsetzung von IT-Security im Unternehmen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag
1. IT-Sicherheitstag Rhein-Ruhr: Noch 10 Tage Frühbucherrabatt

Cyber-Angriffe, Daten- und Identitätsklau, DDoS-Attacken und Advanced Persistant Threats (APT) sind nur einige der mittlerweile alltäglichen Bedrohungen, mit denen sich nahezu jedes Unternehmen auseinandersetzen muss. Auf dem 1. IT-Sicherheitstag Rhein-Ruhr, einer Kooperationsveranstaltung von Heise Events und dem Institut für Internet-Sicherheit – if(is), steht die zentrale Frage nach der Umsetzung von IT-Sicherheit in der Praxis auf der Agenda. Die Konferenz findet an der Westfälische Hochschule in Gelsenkirchen statt.

Security-Experten zeigen Strategien, Lösungen und konkrete Tipps für wirkungsvolle Maßnahmen auf. Markus Hertlein von XignSys beschäftigt sich beispielsweise mit dem Schutz vor Identitätsdiebstahl. Er zeigt in seinem Vortrag Wege auf, wie moderne und sichere Authentifizierungsverfahren zum Fundament für eine erfolgreiche Digitalisierung im Unternehmen beitragen können.

Mit dem wachsenden Internet der Dinge (IoT – Internet of Things) vergrößert sich auch die Angriffsfläche für Cyber-Attacken rasant. Die Digitalisierung vieler traditioneller Produkte und Dienste bewegt sich dabei stets im Spannungsfeld zwischen Einfachheit und Sicherheit. Im Rahmen seiner Forschungsarbeiten beschäftigt sich Dr. Christian Zenger unter anderem mit der Frage, wie sich Sicherheit im kostensensitiven IoT-Umfeld gewährleisten und das Vertrauen in die Produkte sicherstellen lässt – durch authentisches kryptografisches Material und verlässliche Authentifizierungsverfahren.

Wie wichtig – neben dem Einsatz geeigneter Tools und Prozesse – der Überblick über die gesamte Sicherheitslage im Unternehmen ist, erläutert Dominique Petersen in seinem Vortrag. Er zeigt auf, wie alle im Netzwerk ablaufenden Vorgänge im Überblick behalten sowie Angriffe vereitelt und analysiert werden können. Ziel dabei ist es, ein umfassendes Lagebild des aktuellen Sicherheitsniveaus der IT-Infrastruktur zu erstellen, das unter anderem auch die sogenannte „Schatten-IT“, Online- bzw. Cloud-Dienste sowie C&C-Steuerungskanäle mit berücksichtigt.

Schwerpunkte des Konferenzprogrammes:

  • Die Lage der IT-Sicherheit
  • Daten-Souveränität bei Cloud-Diensten
  • Vertrauensvolle Infrastruktur und Informationsflusskontrolle
  • Das Internet der Dinge: einfach und sicher?
  • Moderne und sichere Authentifikationsverfahren
  • Kommunikationslagebilder für mehr IT-Sicherheit in Unternehmen
  • Live-Hacking: Sicherheitslücken aufspüren und schließen

Tickets für die Konferenz können zum Preis von 145 Euro über die Event-Webseite gebucht werden. Inhaber der c’t-Netzwerkkarte, Abonnenten der Heise Medien sowie Wiederkehrer auf heise Events erhalten das rabattierte Treueticket zum Preis von 120 Euro.

Jetzt anmelden: 1. IT-Sicherheitstag Rhein-Ruhr

Update 31.05.2017, 12:58 Uhr

Genauere Hinweise zum Veranstaltungsort ergänzt. (map)