Menü
Security

Jugendliche hacken angeblich einen E-Mail-Account des FBI-Vizedirektors

Eine Hackergruppe von Teenagern, die sich selbst Crackas With Attitude nennen, hat eigenen Angaben zufolge Zugriff auf E-Mails des FBI-Vizedirektors Mark Giuliano. Zuvor sollen sie schon den AOL-Account des CIA-Chefs geentert haben.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 27 Beiträge
Jugendliche hacken scheinbar E-Mail-Account vom FBI-Vizedirektor

Die Hackergruppe Crackas With Attitude soll Zugang zu einem E-Mail-Konto des FBI-Vizedirektors Mark Giuliano haben. Das teilte das Mitglied Cracka auf Twitter und gegenüber dem Online-Magazin Motherboard mit. Das FBI kommentiert den Fall derzeit nicht.

Wie sie sich Zugang zum Comcast-E-Mail-Account des FBI-Vizedirektors verschafft haben, verschweigen sie. Der Einbruch soll aber "einfach" gewesen sein.

Cracka zufolge sind sie dabei auch auf die Handy-Nummer von Giuliano gestoßen und haben ihn angerufen. Dieser soll am Telefon gesagt haben, dass er nicht weiß, wer der Anrufer ist, dieser aber aufpassen soll. Motherboard geht davon aus, dass die Nummer wirklich zu Giuliano gehört.

Die gleiche Hackergruppe brüstet sich damit, vor rund zwei Wochen schon den AOL-Account des CIA-Chefs John Brennan geknackt zu haben. Seitdem ist ihnen das FBI auf den Fersen. Das sei auch der Grund, warum sie sich einen E-Mail-Account des FBI-Vizedirektors vorgenommen haben. Dabei waren sie Cracka zufolge gar nicht auf der Suche nach Informationen.

Doch die Taten haben anscheinend auch politische Hintergründe, denn die Crackas With Attitude sprechen sich für ein freies Palestina aus. (des)