zurück zum Artikel

Kaspersky Antivirus legt Server lahm [Update]

Seit gestern bereitet offenbar die Antiviren-Software von Kaspersky in Firmenumgebungen ernste Probleme. Administratoren von Servern mit Kaspersky Anti-Virus klagen in Foren [1] über hohe Systemlast – bis hin zum Stillstand des kompletten Systems. Die Berichte beziehen sich auf Windows-Server mit KAV 6 Enterprise, ob auch andere Versionen betroffen sind, ist derzeit unklar.

Auslöser des Problems scheint ein Signatur-Update zu sein. Als temporäre Abhilfe empfehlen Betroffene [2] ein Rollback auf einen älteren Signaturstand und das gleichzeitige Deaktivieren des Signatur-Updates. Eine Stellungnahme von Kaspersky steht noch aus; in den Forenbeiträgen berichten jedoch Anwender, dass der Support ihnen die Existenz des Problems bestätigt habe.

Update:
Kaspersky bestätigt, dass am Samstag Abend ein fehlerhaftes Update für Kaspersky Anti-Virus 6.0 for Windows Servers Enterprise veröffentlicht wurde. Das führte dann zu den beschriebenen Lastproblemen auf Windows-Server-Systemen. Heute, am 25.10 gegen 12:46 hat der Hersteller ein weiteres Update veröffentlicht, das den Fehler wieder beseitigen soll. (ju [3])


URL dieses Artikels:
https://www.heise.de/-1124564

Links in diesem Artikel:
[1] http://forum.kaspersky.com/index.php?showtopic=189996
[2] http://forum.kaspersky.com/index.php?showtopic=189884
[3] mailto:ju@ct.de