Menü
Security

Kinderschutz-Software von McAfee

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 86 Beiträge

Unter der Bezeichnung Family Protection bringt McAfee eine Software heraus, die Kinder bei der Internet-Nutzung vor ungeeigneten Inhalten und Fehlverhalten beim Umgang mit Sozialen Netzen schützen soll. Sie kostet 30 Euro und arbeitet mit anderen Sicherheitsprodukten des Herstellers zusammen.

Eltern können mit Family Protection die Online-Aktivitäten ihrer Kinder anhand von Protokollen der besuchten Webseiten und Chat-Mitschnitten überwachen. Der Webfilter kennt 35 Kategorien wie Pornografie oder Gewalt. Bestimmte Programme, etwa Spiele oder Filesharing-Clients, lassen sich ebenfalls sperren. Verbieten die Eltern Dienste wie E-Mail oder Chat, werden auch Websites gesperrt, die diese anbieten. Darüber hinaus lässt sich der E-Mail-Versand auf bekannte Adressen beschränken.

Die Eltern werden per Mail gewarnt, wenn ihre Kinder persönliche Daten in Sozialen Netzen bekannt geben, und können sich ein Protokoll der dorthin übertragenen Daten erstellen lassen. Das Zeitmanagement regelt, wann und wie lange die Kinder online gehen dürfen. Über die Website von McAfee können Eltern die Programmeinstellungen per Fernzugriff ändern. (ad)