Menü
Security

Kostenloses Entfernungstool für Mac-Trojaner

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 112 Beiträge

Für den Mac-Trojaner, der sich als Videocodec auf Pornoseiten getarnt hat, gibt es jetzt ein kostenloses Entfernungstool. Es soll den Schädling von infizierten Systemen beseitigen und die von ihm verbogenen DNS-Einträge korrigieren.

Vor etwa zwei Monaten erregte ein Schädling die Gemüter, der auf gefälschten Pornoseiten auf Opfer lauerte: Zum Ansehen der feilgebotenen, nicht jugendfreien Filmchen sei ein Codec zu installieren. Diese Masche war zwar bekannt, aber erstmals richtete sich solch ein Schädling in freier Wildbahn gegen Nutzer von Mac OS X.

Bei der Ausführung verbiegt OSX.RSPlug.A die DNS-Einträge auf fremde Server, die unter der Kontrolle der kriminellen Drahtzieher hinter dem Trojaner stehen. Dadurch können sie beispielsweise Phishing-Angriffe starten. Die Entfernung der Schadsoftware gestaltet sich für Laien schwieriger, da sie einen Cronjob anlegt, der jede Minute überprüft, ob der Rechner noch infiziert ist und ihn gegebenenfalls erneut befällt.

Der Sicherheitsdienstleister SecureMac hat nun ein kostenloses Entfernungstool bereitgestellt. Das Unternehmen stellt auch die Anti-Spyware-Lösung MacScan für Mac OS X her, die 30 US-Dollar kostet. Damit sollen Mac-Nutzer, die arglos den vermeintlichen Videocodec installiert haben, ihr System wieder bereinigen können.

Siehe dazu auch:

(dmk)