Mail-Wurm verspricht Bilder von nackten Fußballspielern

Soccer.A infiziert Windows-PCs und versucht, Sicherheitssoftware zu deaktivieren.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 113 Beiträge
Von
  • Daniel Bachfeld

Es war abzusehen, dass Virenautoren während der WM 2006 versuchen würden, Fußballfans ihre Konstrukte unterzujubeln. So kursiert derzeit eine Mail, die das Sportereignis thematisiert; sie verspricht im Anhang Fotos von Fußball spielenden Nudisten. Alternativ kommt die Mail in englischer Sprache nach Angaben der Hersteller von Antivirensoftware als weniger lustige Meldung nebst Fotos über den Totschlag von mehreren Jugendlichen durch wildgewordene Fans daher.

Im Anhang stecken dann aber keine massenwirksamen Fotos, sondern ausführbare Dateien, die beim Start den Windows-Wurm Soccer.A installieren – einige Hersteller nennen ihn Sixem.A. Der Schädling verschickt sich dann an weitere PCs und versucht zudem, Sicherheitssoftware zu deaktivieren. Soccer.A gibt unter anderem vor, vom Nachrichtensender CNN zu stammen. Der Schädling lädt auch weitere Programme aus dem Internet nach.

Der Wurm scheint derzeit aber noch kaum verbreitet zu sein. Dennoch sollten Anwender – wie immer – beim Umgang mit Anhängen in Mails größte Vorsicht walten lassen; auch Mails von bekannten Absendern können im Attachment einen Wurm oder Virus enthalten. Weitere Hinweise zum Schutz vor Viren und Würmern finden sich auf den Antiviren-Seiten von heise Security.

Siehe dazu auch: (dab)