Menü

Microsoft-Patchday: Jetzt ist die Kernel-Lücke dran

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 106 Beiträge
Von

Sieben Sicherheitsupdates will Microsoft am kommenden Dienstag, den 9. Juli, herausgeben. Sechs von ihnen werden als kritisch, eines als wichtig eingestuft. Mit dem Juli-Patchday wird nun auch die Sicherheitslücke gepatcht, die Anfang Juni von Google-Mitarbeiter Tavis Ormandy mit passendem Exploit veröffentlicht wurde.

Die sechs kritischen Updates beheben Schwachstellen in allen Windows Versionen, Silverlight, Lync, Visual Studio, Office und allen unterstützten Internet Explorer-Versionen. Das wichtige Update betrifft Microsofts Defender für Windows 7 und Windows 2008 R2, wenn der Defender dort manuell nachinstalliert wurde. Die Sicherheitslücke, die Tavis Ormandy veröffentlichte, betrifft einen Bug in der Funktion EPATHOBJ::pprFlattenRec des Windows-Kernels. (kbe)