Microsoft: Riesen-Patch-Tag voraus

Rekordverdächtige 17 Updates sollen insgesamt 64 Schwachstellen in Windows, Office, IE, Visual Studio, .NET und GDI+ beseitigen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 153 Beiträge
Von
  • Jürgen Schmidt

Am Dienstag, den 12. April, steht ein rekordverdächtiger Patchday an: 17 Updates schließen ganze 64 Schwachstellen in Microsoft-Produkten. Immerhin 9 der Patches stuft Microsoft als kritisch ein, weitere 8 als wichtig.

Die Palette der betroffenen Programmpakete reicht von Windows und Internet Explorer über Office und Visual Studio bis hin zu .NET und GDI+ – quasi einmal das komplette Programm. Mit dabei sind laut Microsoft die bereits seit Anfang des Jahres bekannten Sicherheitslücken in MHTML und SMB. (ju)