Alert!

Microsoft bringt Schriften zurück

Ein Patch vom Anfang des Monats schloss eine kritische Lücke in Windows, ließ allerdings auch Schriftarten in einigen Programmen wie zum Beispiel PowerPoint komplett verschwinden. Ein Update für den Patch ist jetzt erhältlich.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 36 Beiträge
Von
  • Kristina Beer

Microsoft hat ein Sicherheits-Update überarbeitet, welches in manchen Programmen OpenType-Schriftarten komplett verschwinden lässt. Der Patch (KB2753842) steht nun in einem überarbeiteten Release zur Verfügung, mit dem die Schriften wieder korrekt dargestellt werden sollen. Das Update des Patches muss neu installiert werden; im Normalfall passiert dies automatisch über den Windows-Update-Mechanismus.

Microsoft schloss anlässlich des monatlichen Patch-Days am 11. Dezember mehrere kritische Lücken, die eine Remotcodeausführung zuließen. Unter anderem ist dies über speziell gestaltete Dokumente oder den Besuch einer schädlichen Webseite möglich, in der TrueType- oder OpenType-Schriftartdateien eingebettet sind. Mit dem Patch kamen allerdings unerwünschte Nebenwirkungen. In Anwendungen wie CorelDRAW, QuarkXpress oder PowerPoint verschwanden PostScript Type 1 (PFB) und OpenType-Schriften komplett. (kbe)