Menü
Security

Microsoft gibt Problem-Patch eine zweite Chance

Zumindest eine der vier zurückgezogenen Patches steht mit neuer KB-Nummer wieder zur Installation bereit. Er schließt Lücken in Windows, durch die sich ein Angreifer höhere Rechte verschaffen kann.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 51 Beiträge

Microsoft hat das problembehaftete Sicherheits-Update KB2982791 aus dem Patch-Paket MS14-045 für Windows überarbeitet und als KB2993651 veröffentlicht. Das Unternehmen hatte es ursprünglich an seinem August-Patchday herausgegeben, musste es vor rund zwei Wochen jedoch wieder zurückziehen. Das Update führte bei einigen Nutzern zu Fehlern wie etwa Bluescreens oder einer fehlerhaften Darstellung von Schriften.

Der Redmonder Hersteller rät, den fehlerhaften Patch vor der Installation des neuen Updates zu entfernen, auch wenn dies nicht zwingend erforderlich sei. Die korrigierte Fassung wird bereits über Windows Update verteilt. Das Sicherheitsupdate betrifft alle noch unterstützten Windows-Versionen. Es schließt Lücken, durch die sich ein Angreifer, der bereits Code zur Ausführung gebracht hat, höhere Rechte verschaffen kann.

Von drei weiteren problematischen Patches, die Microsoft parallel mit dem Sicherheitsupdates zurückgezogen hatte, fehlt nach wie vor jede Spur. Sie beheben lediglich Bugs und schließen keine Lücken. (rei)