Microsoft präsentiert Vista-Sicherheitskonzept auf Blackhat-Konferenz

Das Microsoft Security Response Center hat mitgeteilt, dass die Redmonder auf der diesjährigen Black Hat Security Conference sehr tiefgehende Vorträge halten werden.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 301 Beiträge
Von
  • Nico Jurran

Das Microsoft Security Response Center hat in seinem Blog bekanntgegeben, dass die Redmonder erstmals mit Vorträgen an der Blackhat-Sicherheitskonferenz in Las Vegas teilnehmen werden, deren Informationsveranstaltungen in diesem Jahr am 2. und 3. August stattfinden. Der wirklich interessante Teil dieser Ankündigung ist jedoch, dass Microsoft für den zweiten Tag eine tiefgehende technische Präsentation der Sicherheitsfunktionen seines kommenden Betriebssystems Windows Vista versprochen hat.

Nach Angaben des Security Program Managers Stephen Toulouse verfolgt Microsoft damit das Ziel, durch das Feedback der an der Konferenz teilnehmenden Sicherheitsexperten Windows Vista zur "sichersten Windows-Version, die jemals veröffentlicht wurde", zu machen. Im vergangenen Jahr war es auf der Blackhat-Konferenz zu einem Skandal gekommen, nachdem dort trotz Einspruch des Herstellers ein Vortrag zu Sicherheitslücken in Cisco-Routern lief. (nij)