Menü
Alert!
Security

Microsoft warnt vor Lücke in Office-Webkomponente

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 20 Beiträge

Microsoft warnt vor einer kritischen Sicherheitslücke in einer Office-Webkomponente, durch die Angreifer die Kontrolle über den Windows-PC erlangen können. Nach Angaben des Herstellers gibt es auch schon erste Versuche auf präparierten Webseiten, die Lücke mit manipulierten Tabellen auszunutzen. Für einen erfolgreichen Angriff genügt der Aufruf der Seite mit dem Internet Explorer – unter Umständen gelangt man ungewollt durch eine Weiterleitung auf solch eine Seite.

Das verwundbare Control ist eine Sammlung von Objekten, um Tabellen, Präsentation und Datenbanken im Web zu veröffentlichen und zu betrachten. Betroffen sind Office 2003, Office XP, der Internet Security and Acceleration Server 2004 und 2006 sowie Office Small Business Accounting 2006. Ein Update gibt es nicht, die Redmonder arbeiten aber mit Hochdruck daran. Bis zur Veröffentlichung stellt Microsoft ein Fix-it-Tool zum Download zur Verfügung, mit dem sich das Control im Internet Explorer deaktivieren lässt. Dass Microsoft bereits bis zum morgigen Patchday ein Update fertig stellt, ist unwahrscheinlich.

Siehe dazu auch:

(Daniel Bachfeld) / (dab)