Menü
Security

Microsoft will 20 Lücken in Office und Windows schließen

vorlesen Drucken Kommentare lesen 4 Beiträge

Microsoft hat für den kommenden Dienstag, den 13. Dezember, 14 Bulletins nebst Updates angekündigt. Sie sollen 20 Lücken in Windows, Office, dem Windows Media Player und dem Internet Explorer schließen. Mindestens drei Lücken stuft der Hersteller als kritisch ein, da sich daraus ohne Nutzerinteraktion aus der Ferne Code einschleusen und starten lässt.

Von den Lücken sind Windows 7, Vista, XP, Server 2008, Server 2008 R2 sowie Server 2003 betroffen. (dab)