Microsoft will Dienstag endlich IE-Lücke schließen

Am kommenden Patchday will der Softwarekonzern neben der sechs Wochen alten Lücke im Web-Browser Internet Explorer auch die letzte bekannte Stuxnet-Lücke schließen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 14 Beiträge
Von
  • Daniel Bachfeld

Der Softwarekonzern Microsoft will am kommenden Dienstag die dann sechs Wochen alte Sicherheitslücke im Web-Browser Internet Explorer schließen – die Lücke wird bereits einigen Wochen von Kriminellen ausgenutzt. Nach Beobachtungen von Microsoft soll die Zahl der Angriffe bislang jedoch nur sehr gering sein. Zudem lässt die beim Internet Explorer 8 standardmäßig aktivierte Datenausführungsverhinderung den bekannten Exploit ins Leere laufen.

Auch die Lücke im Windows-Taskplaner zum Ausweiten der Zugriffsrechte, die der Wurm Stuxnet zum Infiltrieren von Systemen nutzt, will der Hersteller endlich schließen. Insgesamt plant Microsoft 17 Bulletins und Updates herauszugeben, die 40 Sicherheitsprobleme lösen – unter anderem auch in Office, Windows und dem SharePoint Server. (dab)