Menü

Microsoft will am Juli-Patchday 16 Lücken schließen

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 29 Beiträge
Von

Microsoft kündigte an, am kommenden Dienstag anlässlich seines Juli-Patchdays neun Sicherheitsupdates herauszugeben, die insgesamt 16 Lücken in Windows (ab XP SP3), Office, Internet Explorer, Visual Basic for Applications und Sharepoint Server schließen. Drei Updates dichten kritische Lücken in Windows ab, eines davon betrifft auch den Internet Explorer. Ob es aber die Lücke in den Microsoft XML Core Services schließt, die bereits aktiv für Angriffe ausgenutzt wird, ist noch unklar.

Dass der Software-Riese das Problem nun löst, halten wir für wahrscheinlich: Schließlich hatte Microsoft diese Lücke am vorherigen Patchday ausgelassen und seitdem lediglich ein FixIt-Tool veröffentlicht, das man manuell anwenden muss. Auch Mac-Anwender müssen am Microsoft-Patchday unter Umständen aktiv werden: Eines der Office-Updates betrifft auch Office 2011 für Mac. (rei)