Menü
Security

Microsofts SChannel-Fix wird zum Problem-Patch

Microsoft hat bestätigt, dass der Patch für die Krypto-Funktion von Windows auf Servern zu Problemen führt. Es soll sowohl SQL Server als auch IIS beeinträchtigen. Das Update wird aber nach wie vor verteilt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 48 Beiträge
SChannel-Problems

Nutzer berichten von Problemen mit dem Patch MS14-066

(Bild: Microsoft TechNet)

Das dringende Update für die SChannel Krypto-Infrastruktur in Windows von Microsofts letztem Patchday scheint im Alltagseinsatz auf Servern massive Probleme zu machen. Microsoft hat bestätigt, dass unter Umständen mit TLS 1.2 gesicherte Verbindungen zu Servern fehlschlagen, auf denen das Update MS14-066 installiert ist. Als Lösung schlägt die Firma Änderungen an der Registry betroffener Systeme vor, die mehrere Krypto-Algorithmen deaktivieren.

Außerdem berichtet Softwarentwickler Darren Myher von schwerwiegenden Performance-Problemen bei SQL Server, falls das Update installiert wird. Die Performance leidet laut Myher so stark, das der Server so gut wie unbrauchbar wird. Er empfiehlt betroffenen Admins, das Update KB2992611 zu deinstallieren. Microsoft habe ihm gegenüber das Problem bestätigt und arbeite nun an einer Lösung. Auch der Webserver IIS soll betroffen sein. Nutzer berichten auf TechNet, dass SSL/TLS-Verbindungen mit Chrome zu betroffenen Servern fehlschlagen. Dieses dritte Problem wurde von Microsoft allerdings bisher nicht bestätigt.

Wann und wie die Firma die Probleme beheben will, ist noch unklar. Momentan wird das entsprechenden Update nach wie vor über Windows Update verteilt. Bei einer ähnlichen Situation im August hatte Microsoft die Verteilung der Updates schließlich gestoppt. (fab)