Menü
Update
Security

Nach Hacker-Angriff bei Spotify: App-Update für Android

Der Musik-Dienst meldet einen Angriff auf seine Server, bei dem das Konto eines einzelnen Nutzers kompromittiert wurde. Trotzdem will man seine Android-App updaten und alle Nutzer zwingen, sich neu einzuloggen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 12 Beiträge

Spotify hat weltweit nach eigenen Angaben über 40 Millionen Nutzer

Der Musik-Streaming-Dienst Spotify hat seine Nutzer darüber informiert, dass ein Angriff auf seine Server stattgefunden habe. Dabei sollen die Angreifer Zugriff auf interne Firmendaten erhalten haben. Nach eingehender Prüfung haben die Betreiber festgestellt, dass das Konto eines einzelnen Nutzers Ziel des Angriffs war. Diese Person habe man inzwischen informiert.

Trotzdem scheint es sich um ein tiefer sitzendes Problem zu handeln: In den kommenden Tagen will die Firma ein Update ihrer Android-App veröffentlichen, um eine nicht näher genannte Sicherheitslücke zu schließen. Außerdem werde man alle Nutzer zwingen, ihren Nutzernamen und ihr Passwort erneut einzugeben. Das diene der Sicherheit der Kunden und sei eine reine Vorsichtsmaßnahme, so Spotify-Technikchef Oskar Stål.

Nach dem Einspielen des App-Updates müssen alle offline gespeicherten Playlisten neu heruntergeladen werden. Das kann unter Umständen einen großen Download verursachen – wofür sich der Technikchef des Unternehmens ausdrücklich entschuldigt. Nutzer, die das Update nicht einspielen, können den Dienst in Zukunft nicht mehr benutzen. Die iOS- und Windows-Phone-Apps von Spotify sind nicht betroffen.

[Update 28.05.2014 15:18]

Laut Spotify werden nur ausgewählte Nutzer dazu gezwungen, Passwort und Nutzernamen erneut einzugeben. Nach welchen Kriterien das geschieht, wollte die Firma nicht mitteilen. (fab)