Menü

Online-Banking-Trojaner attackiert Smartphones mit Windows Mobile

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 100 Beiträge
Von

Mit einem speziellen Trojaner für Smartphones attackieren Betrüger Anwender, die mTANs für's Online-Banking einsetzen, berichten F-Secure und Kaspersky. Neben einer Symbian-Version gibt es jetzt auch eine, die speziell auf Windows Mobile ausgerichtet ist.

Der Trick bleibt der gleiche wie bei einer Trojaner-Welle im September, die es auf Symbian-Handys abgesehen hatte. Auf einem infizierten Rechner blendet der Zeus-Trojaner in die Webseiten des Online-Bankings zusätzliche Felder ein, in denen der Anwender seine Mobil-Nummer und das Handy-Modell eingeben soll. Kurz darauf erhält er dann eine SMS mit einer URL für ein angebliches Zertifikats-Update. Das jedoch betätigt sich nach der Installation als Trojanisches Pferd, das SMS-Nachrichten mit mTANs heimlich an eine Nummer in Großbritannien weiter leitet.

Wer Software auf einem Smartphone installiert, sollte grundsätzlich darauf achten, dass diese aus einer vertrauenswürdigen Quelle stammt. Web-Seiten, die man über Links aus E-Mails oder SMS-Nachrichten aufsucht, gehören per se nicht in diese Kategorie. (ju)