Menü
Alert!

Oracle schließt 128 Lücken in Datenbankprodukten

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 18 Beiträge
Von

Zum vierteljährlichen Critical Patch Update hat der Datenbank-Hersteller Oracle ganze 128 Schwachstellen quer durch die gesamte Produktpalette behoben. Die Patches im Einzelnen:

  • 4 für Oracle Database Server
  • 29 für Oracle Fusion Middleware
  • 6 für Oracle E-Business Suite
  • 3 für Oracle Supply Chain Products Suite
  • 11 für Oracle PeopleSoft Products
  • 8 für Oracle Siebel CRM
  • 3 für Oracle Industry Applications
  • 18 für Oracle Financial Services Software
  • 2 für Oracle Primavera Products Suite
  • 16 für Oracle and Sun Systems Products Suite
  • 2 für Oracle Sun Middleware Products
  • 25 für Oracle MySQL
  • 1 für Oracle Support Tools

Viele der Produkte – darunter die Kernstücke Oracle Database Server und Oracle Fusion Middleware – sind von Schwachstellen der allerhöchsten Kategorie betroffen, weisen also eine Bewertung von 10 gemäß dem Common Vulnerability Scoring System (CVSS2) auf. Konkretere Information liefert Oracles Critical Patch Update Advisory - April 2013. (ju)