Oracle will mit dem July Critical Patch Update 88 Sicherheitslücken stopfen

Datenbankriese Oracle hat angekündigt, am kommenden Dienstag mit Software-Updates insgesamt 88 Sicherheitsrisiken zu beseitigen, die Hunderte von Produkten betreffen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge
Von

Oracle will mit dem "July Critical Patch Update" am kommenden Dienstag, dem 17. Juli, insgesamt 88 Sicherheits-Updates für eine Vielzahl von Produkten des Hauses bereitstellen. Das hat das Unternehmen auf seiner Webseite angekündigt.

Von Patches des Pakets sind unter anderem Oracle Database 10g und 11g, das Siebel-CRM, MySQL Server, die Oracle-Fusion-Middleware 11g, Map Viewer und Hyperion BI+ betroffen. In JRockit soll eine besonders schwerwiegende Sicherheitslücke (CVSS-Score 10.0) gestopft werden. Oracle empfiehlt deshalb dringend, die Updates gleich zu installieren, sobald sie verfügbar sind. Mehr Details zu den Software-Schwachstellen, die behoben werden, will das Unternehmen am Dienstag bekanntgeben. (mfi)