Menü
Security

Outlook-Probleme: Microsoft fixt Sicherheitsupdate für Windows

Microsoft hat ein fehlerhaftes Update zurückgezogen und durch eine gefixte Version ersetzt. Nach der Installation soll Outlook nicht mehr abstürzen. Doch es gibt noch weitere Probleme.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 80 Beiträge
Patchday

Microsoft hat eine fehlerbereinigte Version des Sicherheitsupdates KB3097877 veröffentlicht, mit dem Outlook beim Öffnen von manchen E-Mails im HTML-Format mit Grafiken nicht mehr abstürzen soll. Das gefixte Update wird bereits über Windows Update verteilt.

Darüber hinaus berichten Windows-7-Nutzer, die das fehlerhafte Update installiert haben, von dem Problem, dass sie sich nicht mehr anmelden können. Dabei soll der Anmeldebildschirm flackern und das Passwortfeld taucht nicht auf. Ob das überarbeitete Update auch das Anmeldungs-Problem löst, ist derzeit nicht bekannt.

Eine Deinstallation des Updates soll verschiedenen Berichten von Lesern zufolge Abhilfe schaffen. Betroffene Windows-7-Nutzer stellt das natürlich vor Probleme, denn sie kommen gar nicht erst ins System.

Aktuell existieren zwei uns bekannte Workarounds, die eine Deinstallation ohne Anmeldung ermöglichen. Um in das System zu kommen, kann man einem Leser zufolge etwa eine RDP-Session nutzen und das fehlerhafte Update über das Windows-Werkzeug Windows Update Installer (Wusa.exe) deinstallieren.

Ein weiterer Leser berichtet, dass es ihm gelungen ist, das Sicherheitsupdate über das Recovery-System eines 64-Bit-Windows zu entfernen (Achtung: Wir haben beide Lösungswege bislang nicht selbst überprüft!).

Liegen uns neue Erkenntnisse vor, wird die Meldung aktualisiert. (des)