Menü

Ratgeber vom Hersteller: So erkennt man gehackte Cisco-Geräte

Der Netzwerkausrüster Cisco hat vier Guides für verschiedene Software veröffentlicht, die helfen sollen, Hinweise auf mögliche Kompromittierungen zu finden.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 16 Beiträge

(Bild: tigerlily713 / Pixabay)

Von

Admins von Cisco-Netzwerkgeräten bekommen nun Ratgeber an die Hand, die ihnen helfen sollen, gehackte Firewalls, Switches und Router des Herstellers zu erkennen.

In den forensischen Guides findet man beispielsweise Hinweise, wie man Log-Dateien auswertet, den Speicher zu weiteren Analysen ausliest und die Integrität des Systems mit Hash-Prüfungen verifiziert.

Die Ratgeber gibt es für Adaptive Security Appliance (ASA), die Firewall-Software Firepower Threat Defense (FTD) und die Betriebssysteme IOS und IOS XE für Router und Switches.

Die Guides kann man auf der Tactical-Resources-Website von Cisco einsehen. Dort findet man auch Tipps und Vorgehensweisen, um Geräte und Netzwerke abzusichern.

Forensische Ratgeber von Cisco:

(des)