Menü
Security

Russe wegen Spam-Verdacht an USA ausgeliefert

Pyotr Levashov alias Peter Sevara gehört laut Spamhaus zu den schlimmsten Spammern weltweit und wurde 2017 in Spanien verhaftet.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 129 Beiträge
Spam

Angeblich während einer Urlaubsreise nach Barcelona haben spanische Behörden den russischen Staatsbürger Pyotr Levashov schon im April 2017 verhaftet. Nun wurde der auch als Peter Sevara bekannte Mann an die USA ausgeliefert, wo er in Connecticut vor Gericht gestellt werden soll.

Levashov/Sevara steht auf Nummer 7 der Spamhaus-Liste der zehn schlimmsten Spammer der Welt und soll laut den US-Behörden unter anderem für das Spam-Botnet Kelihos verantwortlich sein.

Tillmann Werner von Crowdstrike sah 2013 auch Verbindungen der Kelihos-Betreiber zu den Botnetzen Waledac und Sturm. Diese wurden unter anderem für den bekannten Viagra-Spam genutzt.

Laut Krebs on Security halten US-Behörden Levashov auch für einen Partner des 2008 angeklagten Spammers Alan Ralsky. (ciw)