Menü
Security

SIGINT: Chaos Computer Club diskutiert über Überwachung

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 19 Beiträge

Mit einer neuen Konferenz will der Chaos Computer Club CCC auf die Folgen von Überwachung aufmerksam machen: Die SIGINT findet vom 22. bis 24, Mai in Köln statt.

Kernthema der Konferenz sind kultur- und gesellschaftspolitische Entwicklungen, technische Spielereien stehen nur an zweiter Stelle. So wird am ersten Tag über Überwachung und ihre Auswirkungen auf Politik und Gesellschaft diskutiert. Der zweite Tag ist der "kreativen Normverletzung" gewidmet und soll aufzeigen, wie man öffentliche Räume oder auch Identitäten hacken kann. Zum Abschluss wollen die Veranstalter den Blick in die Zukunft werfen und Visionen vom Gen-Hacking über die copyrightlose Gesellschaft bis hin zu neuen Demokratieformen thematisieren.

Mit der neuen Konferenzform will der CCC auch Interessenten ansprechen, denen Veranstaltungen wie der alljährlich stattfindenden Chaos Communication Congress zu insider-lastig sind. Wer sich an den Diskussionen mit eigenen Beiträgen beteiligen will, kann noch bis zum 27. März seine Vorschläge bei den Veranstaltern einreichen. (Torsten Kleinz) / (Torsten Kleinz) / (jk)