Menü
Security

Samsung Wave mit Virus ab Werk - aber nur in Deutschland

vorlesen Drucken Kommentare lesen 76 Beiträge

Samsungs seit wenigen Tagen verfügbares Smartphone S8500 Wave enthält offenbar ab Werk eine 1-GByte-microSD-Karte, die einen Windows-Trojaner enthält. Gegenüber US-Medien gab Samsung jedoch an, dass nur eine erste Charge der für den deutschen Markt bestimmten Geräte betroffen sei; neuere Geräte und solche für andere Märkte sollten virusfrei sein. Eine offizielle deutsche Stellungnahme oder eine Warnung von Samsung liegen bislang aber nicht vor.

Das Smartphone mit Samsungs proprietärem Betriebssystems Bada ist selbst nicht infiziert. Schließt man es aber an einen Windows-Rechner an, so versucht die Datei autorun.inf über den möglicherweise aktivierten Autostart die Datei slmvsrv.exe aufzurufen. Darin soll der Trojaner Delf stecken. Aktuelle Virenscanner entdecken den Schädling und blockieren ihn.

Zuletzt fand sich auf den Speicherkarte von 3000 von Vodafone ausgelieferten HTC-Smartphones der Windows-Bot Mariposa.

Siehe dazu auch:

(dab)