Menü
heise-Angebot

Security-Konferenz secIT 2020: Die redaktionellen Programm-Highlights

Die Redaktionen von c't, heise Security und iX haben ein spannendes Vortragsprogramm für die secT 2020 organisiert. Die Abschluss-Keynote hält Bruce Schneier.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 4 Beiträge
Von

Wer etwas mit IT-Security zu tun hat, sollte sich die Daten 25. und 26. März im kommenden Jahr rot im Kalender markieren: An diesen Tagen findet die secIT 2020 in Hannover statt. Bei dem IT-Security-Event stehen die von c't, heise Security und iX kuratierten Inhalte im Vordergrund. Insgesamt sind auf zwei Themenbühnen 45 Vorträge geplant. Über zehn Stunden füllen redaktionell ausgewählte Referenten. Diese treten herstellerneutral auf und versprechen echten Mehrwert statt leerer Marketingworthülsen. Tickets gibt es ab 65 Euro.

Neben den redaktionellen Vorträgen haben auch unsere Partner einiges zu bieten: Im Messebereich warten über 50 Aussteller darauf, mit Besuchern ins Gespräch zu kommen. Außerdem halten auch sie Vorträge, Workshops und Expert-Talks. Das komplette Programm der secIT inklusive Vorträgen und Workshops ist online abrufbar. Damit man nicht den Überblick verliert, nutzt man am besten die Talque-App für Android und iOS, um sich einen individuellen Tagesplan zu erstellen.

Prof. Dr. Gina Rosa Wollinger ist Initiatorin des laufenden Forschungsprojekts „Cyberangriffe gegen Unternehmen“, welches vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird.

Ein Highlight der redaktionellen Vorträge ist zum Beispiel der Vortrag "Cyberangriffe gegen Unternehmen: Erste Ergebnisse einer repräsentativen Unternehmensbefragung in Deutschland" von Prof. Dr. Gina Rosa Wollinger. In dem Vortrag präsentiert sie die Ergebnisse der bislang größten in Deutschland durchgeführten IT-Security-Studie. Dabei wurden rund 5000 Unternehmen befragt.

Ohne Cloud geht heutzutage gar nichts mehr – deswegen sollten Daten dort besonders sicher abgelegt sein. Wie man das effektiv macht, stellt Christian Pieper, cirosec GmbH, in seinem Vortrag "Sicherheit in der AWS-Cloud: Konfigurationsmöglichkeiten, Verwaltung, Designaspekte, sicherer Betrieb" vor. Dabei präsentiert er sowohl Konfigurationsmöglichkeiten und Maßnahmen für die Administration als auch Designaspekte und Möglichkeiten für den sicheren Betrieb von AWS-Cloud-Umgebungen.

Die deutschen Krypto-Experten Klaus Schmeh (im Bild) und Dr. Reinhard Wobst zeigen auf der secIT 2020, wie die Verschlüsselung im Zeitalter des Quantencomputers aussieht.

Im Vortrag "Durchbruch beim Quantencomputing - wie sieht die Verschlüsselung der Zukunft aus?" schildern die beiden Krypto-Experten Klaus Schmeh und Dr. Reinhard Wobst wie sich Verschlüsselungsverfahren gegen Quantencomputer wappnen können.

Ein weiterer Höhepunkt ist die Demonstration "Hack'n Secure - IoT-Angriffe und wie man sie verhindert (hätte)" von Mirko Ross, Gründer der asvin GmbH, und einem Kollegen. Dabei mimt die eine Seite den Hacker und die andere Seite den Sicherheitsforscher. Im Mittelpunkt steht ein IoT-Gerät, das dran glauben muss. Gleichzeitig wird aber auch klar, wie man es hätte effektiver absichern können.

Den ersten Tag beschließt der Comedy-Hacker Tobias Schrödel mit seiner Darbietung "Ich glaube, es h@ckt" & was bei stern TV nicht gezeigt werden durfte". Für die Hardcore-Techniker, die eh schon alles wissen, erzählt Schrödel, was bei seinen Drehs für sternTV schon so alles passiert ist und zeigt auch, was dabei nicht gesendet werden konnte.

Bruce Schneier beleuchtet in seinem Vortrag die psychologischen und wirtschaftlichen Aspekte der Vorfallsreaktion (Incident Response).

Aber auch die Zuschauer aus Management, Einkauf oder sonstigen Querschnittsbereichen kommen keinesfalls zu kurz. Neben den unterhaltsamen Teilen lernen sie auf verständliche Art und Weise, wie so manches Hackertool funktioniert. Bei diesem Blick in das Giftschränkchen der IT werden Passwörter im Darknet gekauft, ein Laptop gestohlen sowie smarte Teddybären und Handys mit Virus ausprobiert. Dabei gibt es nicht nur reihenweise „Aha“-Erlebnisse, sondern auch ebenso viele „A-hahaha“-Momente. Anschließend findet die secIT-Party statt.

Am zweiten Tag schließt die secIT 2020 mit der Abschluss-Keynote "Incident Response in der Zukunft" (Vortrag in englischer Sprache) von Krypto-Papst und Bestseller-Autor der New York Times Bruce Schneier.

Die secIT findet am 25. und 26. März 2020 im Hannover Congress Centrum (HCC) statt. Karten gibt es im Ticketshop ab 65 Euro. Erst nach dem Kauf eines Tages- beziehungsweise 2-Tages-Tickets ist es möglich, zusätzliche kostenpflichtige redaktionelle Workshops, kostenlose Partner-Workshops und Expert-Talks zu buchen. Wer bereits ein Tagesticket gekauft hat, kann Expert-Talks und Workshops problemlos nachträglich dazubuchen. (des)